Hier findest du eine Auswahl der nächsten Veranstaltungen.

04.05.18 -06.05.2018 Großgörschen

Scharnhorstfest in Großgörschen bei Leipzig

205. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen (La bataille de Lützen)

mit Biwak und Gefechtsnachstellung

 

Wir bauen unser Biwak am  02.05.2018 15::00 Uhr auf


Holz, Wasser Stroh ist vorhanden.

630 Teilnehmer mit  Geschützen und Pferden sind gemeldet.

Weitere Anmeldungen sind möglich.

http://www.scharnhorstkomitee.de/Programm-18.pdf

 

http://www.scharnhorstkomitee.de/index.html

 

Geschichte: Anfang Mai 1813 befand sich Napoleon mit seiner neu aufgestellten großen Armee auf dem Vormarsch über Erfurth nach Leipzig. Dort wollte er sich mit seinen in Magdeburg befindlichen Truppen vereinigen. Am 02.05.1813 versuchten die verbündeten Preußisch/Russischen Truppen die französische Armee zu stoppen. Im Dörferviereck Großgörschen, Kleingörschen, Raja, Kaja trafen ca 80000 preußisch/russische Soldaten auf das Korps unter Marschal Ney. In der Schlacht starben 33000 Soldaten. Napoleon war der Sieger der Schlacht weil die französischen Truppen das Schlachtfeld behaupteten. Napoleon hatte aber doppelt so hohe Verluste wie seine Gegner. Auch konnte er die in völliger Ordnung abziehenden gegnerischen Truppen nicht nachhaltig verfolgen. Als ihm am Abend der Schlacht die Verlustmeldungen erreichten und gleichzeitig mitgeteilt wurde, dass so gut wie keine Gefangenen gemacht wurden und keine Geschütze erbeutet wurden sagte er " Keine Gefangene? keine Geschütze? "Die haben etwas gelernt die Schweine"

Der preußische General Scharnhorst wurde bei den Kämpfen verwundet und starb an der Verletzung.

Zum Gedenken an die vielen Opfer wird alljährlich das Scharnhorstfest veranstaltet.

 

Größgörschen befindet sich ca. 10 Kilometer südlich von Leipzig. An schönen Tagen lohnt sich ein Ausflug mit dem Fahrrad dorthin.

--

Völkerschlacht bei Leipzig 2017                   13.10.-15.10.2017  204. Jahrestag


Google Maps für Ihre Homepage erstellen

 

 

Biwak am Torhaus Dölitz  (Preußen und Verbündete)

 

Biwak am Torhaus Markkleeberg (Franzosen)

 

Gefechtsdarstellung auf dem Mönchereiplatz Markkleeberg


Infos findest du hier  http://www.leipzig1813.com/de/home.html

 

Wir bauen unser Lager am 11.10.2017 ab 16 Uhr am Dorhaus Dölitz auf.

Foto Steffen Gröber
Foto Steffen Gröber

Vergangene Veranstaltungen

20. Körnerhausfest am 10.September

Foto Jürgen Lanitzki
Foto Jürgen Lanitzki

Am 10.September 2016 feiern wir das alljährliche Körnerhausfest. (Leipzig Huttenstraße) 
Dazu laden wir alle recht herzlich ein.
Bei einem bunten Nachmittag mit Spiel und Spaß für die ganze Familie erwarten wir hunderte Besucher.
Mit dem Fest wird der Sanierungsfortschritt des Körnerhauses der Öffentlichkeit vorgestellt.
Durch verschiedene  Aktionen wird "Geschichte" auf lockere und interessante Weise "vermittelt".

- Biwak von Freitag bis Sonntag (Stroh, Holz, Sanitäre Anlagen sind vorhanden)
Freitag Biwakaufbau bis 18 Uhr, danach laden wir alle Biwakteilnehmer zum gemütlichen Abend am Lagerfeuer bei Speis und Trank ein.
Samstag ab 13 Uhr Körnerhausfest (Verpflegung aus dem Kessel)
Sonntag Abbau und Abreise
Wer also mal ein gemütliches Biwakwochenende ohne Gefecht und Exerzieren verleben möchte ist hier genau richtig

203.Jahr von Großbeeren 26.08.-28.08.16

Teile der Gendarmerie marschieren nach Großbeeren.

http://www.grossbeeren.de/upload/file/vorl_programm.pdf

 

06.12.2015

 

Fahrt nach Berlin zum Garnisonfriedhof und Besuch des Lützow-Grabes.

Dieses Jahr besuchen wir auch das Grab von Gerhard Johann David von Scharnhorst (12.11.1755 in Bordenau heute Teil von Neustadt am rübenberge; † 28.06.1813 in Prag auf dem Invalidenfriedhof

(wie ihr auf dem Foto seht wurde der Grabstein vom Lützowgrab restauriert. Die Kosten in höhe von 1400.- € wurden gesponsort)

 

 

http://www.garnisonfriedhof-berlin.de/

Foto Jürgen Klocyzinky
Foto Jürgen Klocyzinky

200 Jahre Ligny und Waterloo

Der Gendarmerie ist auf dem Marsch nach Ligny. Nach dem Biwak und Gefecht wird sie am Montag nach Waterloo verlegen. Dort werden die Kammeraden das preußische Lager vorbereiten.


Anfahrt nur über den Weg, der vom Gasthaus "Belle Alliance" 
   Adresse: Chaussee de Chaleroi 1, Plancenoit / Belgien) in Richtung Hougoumont durch die Felder führt.
   Das ist ein Feldweg, also nicht erschrecken...
   Die Zufahrtwege über den Löwenhügel und über die Brücke von Brain-l´Alleud aus, sind gesperrt bzw.  nur für den abreisenden Verkehr zu nutzen.   
- Wenn ihr in den Weg bei "Belle Alliance"/ Le Retro reinfahrt, kommt rechts nach 150 m der Zwischenparkplatz P 20. Dort anhalten und sich anmelden und registrieren lassen.


Höhepunkte:

Mittwoch -  Die englische Königsfamilie/ Prinz Charles und Camilla werden das englische Lager besuchen und das neu renovierte Hougoumont einweihen (bestätigt)

Donnerstag:  Bundeskanzlerin Angela Merkel wird das preußischen Lager besuchen (Gerücht)

Donnerstag Abend  22:45- Mitternacht : Großes Spektakel aus Feuer, Rauch, Lasershow, Feuerwerk, Musik am Löwenhügel

Freitag und Samstag großes Gefecht

siehe  hier https://www.waterloo2015.org/de/programme


Biwak Großgörschen 30.04.-03.05.15

Scharnhorstfest in Großgörschen bei Leipzig

202. Jahrestag der Schlacht bei Großgörschen (La bataille de Lützen)

mit Biwak und Gefechtsnachstellung

 

Geschichte: Anfang Mai 1813 befand sich Napoleon mit seiner neu aufgestellten großen Armee auf dem Vormarsch über Erfurth nach Leipzig. Dort wollte er sich mit seinen in Magdeburg befindlichen Truppen vereinigen. Am 02.05.1813 versuchten die verbündeten Preußisch/Russischen Truppen die französische Armee zu stoppen. Im Dörferviereck Großgörschen, Kleingörschen, Raja, Kaja trafen ca 80000 preußisch/russische Soldaten auf das Korps unter Marschal Ney. In der Schlacht starben 33000 Soldaten. Napoleon war der Sieger der Schlacht weil die französischen Truppen das Schlachtfeld behaupteten. Napoleon hatte aber doppelt so hohe Verluste wie seine Gegner. Auch konnte er die in völliger Ordnung abziehenden gegnerischen Truppen nicht nachhaltig verfolgen. Als ihm am Abend der Schlacht die Verlustmeldungen erreichten und gleichzeitig mitgeteilt wurde, dass so gut wie keine Gefangenen gemacht wurden und keine Geschütze erbeutet wurden sagte er " Keine Gefangene? keine Geschütze? "Die haben etwas gelernt die Schweine"

Der preußische General Scharnhorst wurde bei den Kämpfen verwundet und starb an der Verletzung.

Zum Gedenken an die vielen Opfer wird alljährlich das Scharnhorstfest veranstaltet.

 

Größgörschen befindet sich ca. 10 Kilometer südlich von Leipzig. An schönen Tagen lohnt sich ein Ausflug mit dem Fahrrad dorthin.

Wie immer erregten wir im weihnachtlichen Berlin mit unseren Uniformen viel Aufsehen.

Dieser junge Mann hatte vor kurzen in Leipzig das Völkerschlachtdenkmal  und Asisis Panoramabild besucht und hat sich sehr gefreut mit uns Fotos machen zu können.

---------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

200. Jahrestag der Schlacht bei Hoogstraten


http://www.slagvanhoogstraten.be/Home-English.html

Flyer Hoogstraten

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

02.Mai 2014   Berger Grab in Rahna bei Großgörschen

 

201.Todestag des freiwilligen Gardejägers C.G. Berger aus Breslau

Das Berger-Grab ist das einzige bekannte Grab eines einfachen Soldaten aus den Befreiungskriegen.

Bekannt wurde es aus dem sogenannten Berger-Brief. Danach hat ein Verwandter der Familie Berger (August Gottlieb Lübberts) das Schlachtfeld bei Großgörschen nach den Kämpfen besucht und den toten Berger gefunden. Einem Dorbewohner (Bauerndorf Musikus  Schumann) aus Rahna gab er eine großzügige Summe Geld damit dieser Berger begrub und das Grab pflegte. Schumann nahm das Geld und verwendete es für den Aufbau seines bei der Schlacht zerstörten Hauses und begrub Berger in seinem Garten. 1989 wurde der kaum noch lesbare Grabstein von der Denkmalschutzbehörde restauriert und an den Rand des Gartens verlegt. Die Kam. Frank Zetzsche und Roland Vierig von den Lützowern Jägern aus Leipzig öffneten das alte Grab und bargen das vollständige Skelett von Berger. Dieses wurde am neuen Standort des Grabsteines bestattet. Berger starb am 02.05.1813 gegen 16 Uhr beim Angriff seiner Sektion auf das Dorf Rahna. Wir treffen uns am 02.05.2014 um 16 Uhr am Grab und legen zum Gedenken an die vielen gefallenen einfachen Soldaten und zu Ehren des Gardejägers Berger Gestecke nieder.

Foto Jürgen Lanitzki
Foto Jürgen Lanitzki

Fotos siehe "Alte Veranstaltungen"

- 1813 Aktuelle Veranstaltung 2013 -

200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

vom 17.10.13 - 20.10.13


200. Jahrestag der Völkerschlacht bei Leipzig

 

Biwak mit ca. 6000 Teilnehmern aus der ganzen Welt.

Viele Gedenk- und Historienveranstaltungen in und um Leipzig

 

Unser Biwak mit ca. 2500 Preußen befindet sich am Festanger in Markkleeberg.

 

Wir bauen unsere Zelte ab 14.10.13 auf.

 

Besuchsvorschlag.

Komm am 19.10.13 um 10:00 Uhr zum Torhaus Dölitz http://www.torhaus-doelitz.de/

Nach der Besichtigung des französischen Biwaks und  des Museums im Torhaus laufe zum Festanger Markkleeberg (ca. 1,5 KM). Unterwegs kann man in der Spreewaldschänke gut

"Zu Mittag Essen" http://www.spreewaldschaenke.de/

Am Festanger befindet sich das größte Biwak mit ca 2500 Teilnehmern.

Schlendere durch die Biwakgassen, setz dich zu den Truppen und plaudere mal mit ihnen.

Weiter geht es dann zum Torhaus Markkleeberg (ca.800 Meter)

http://www.torhaus-markkleeberg.de/ 

Auch dort ist ein französisches Biwak und ein schönes Museum.

In den Hallen des nahegelegenen "AGRA Parks" bieten Händler beim historischen Markt ihre Waren an.

Weiter geht es dann mit dem Bus nach Liebertwolkwitz. Das "Dorf im Jahre 1813" und die umliegenden kleineren Biwaks bieten viele "Hingucker" http://www.liebertwolkwitz-1813.de/

Dort kann man auch in den Höfen am Lagerfeuer oder in den Tavernen fein

"Zum Abend Speisen"

 

Voller Eindrücke begibt man sich dann zur Nachtruhe.

 

Am 20.10.13 geht es dann zur Weinteichsenke nach Markkleeberg.

Bei der historischen Gefechtsnachstellung werden ca. 6000 Uniformierte Soldaten, 100 Geschütze und 100 Reiter einen kleinen Eindruck der Gefechte von 1813 vermitteln. 

(Tickets vorbestellen!!!!)

http://www.leipzig1813.com/index.php?id=234 

und  http://www.leipzig1813.com/index.php?id=147

 

 

Um zu den verschiedenen Veranstaltungsorten in ganz Leipzig und Umgebung  zu gelangen

gibt es ein besonderes Angebot der Leipziger Verkehrsbetriebe

 

 https://shop.lvb.de/bonacard-1813?et_cid=17&et_lid=34&et_sub=p_[Klaus Leipzig.de]

 Fullsize-Banner BonaCard 468 x 60

 

 

 

200. Todestag von Theodor Körner

Foto Jürgen Lanitzki
Foto Jürgen Lanitzki

Gedenken zum  200. Todestag von Theodor Körner am 26.08.2013 am Körnerstein in Leipzig Großzschocher

Lesung von Sabine Ebert

Buchlesung mit Sabine Ebert "1813 Kriegsfeuer"